Zurück 
Touristinformationen über den Müritz-Nationalpark
Der Müritz-Nationalpark liegt am Ostufer der Müritz und ist ca. 322 km² groß. Über 100 Seen größer als 1 ha liegen im Müritz-Nationalpark. Ein großes Gebiet liegt am Ufer der Müritz hier findet der Urlauber weite Kiefernwälder und große Moore vor. Im anderen Teil findet man alte Buchenwälder in einer hügeligen Landschaft mit vielen kleineren Seen und Mooren. Diese Landschaft ist einzigartig in Mecklenburg-Vorpommern.
Wald im ursprünglichen Zustand
Wander und radfahren im Müritz-Nationalpark
Spurensuche im Winter
Wald in seinem ursprünglichen Zustand
Wandern, radfahren und geniesen im Müritz-Nationalpark
Tierspurensuche im Winter auf menschenleeren Waldwegen
Seeadler uf der gefrorenen Müritz
Wasserralle am Eisloch
Ranichrast
Seeadler auf der gefrorenen Müritz
Eine Wasserralle auf Nahrungssuche am Eisloch
Im Herbst suchen tausende von Kranichen Rast- u. Futterplätze
Wasservögel am Ostufer des Müritz-Nationalparks
Hirschrunft im Herbst
Störche im Müritz-Nationalpark
Am Ostufer des Müritz-Nationalpark findet man viele interessante Wasservögel
Rehe und Rotwild sind hier zuhause. Empfehlenswert die Hirschbrunft im Herbst
Auch einige Storchenpaare nisten im Müritz-Nationalpark
Der Müritz-Nationalpark ist ein für den naturinteressierten Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern in der Mecklenburgischen Seenplatte ein besonderes Erlebnis. Hier finden vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten eine Zuflucht. Rothirsche, See- und Fischadler, Kraniche und Rohrdommeln, Moorfrösche und Ameisenlöwen haben hier am Ostufer der Müritz ihr Zuhause. Erfreulich das die sehr selten gewordene Rohrdommel sich wieder in den ruhigen Bereichen des Müritz-Nationalpark heimisch fühlt. Die großen Moorgebiete bieten selten gewordenen Pflanzen inzwischen wieder eine Vegetationfläche.
Die Beobachtung der Kranicherast und die Hirschbrunft im Herbst zieht viele Urlauber und Fotografen an. Auf Waderungen und Radtouren können Sie die unberührte Natur und in ihrer Vielfalt erleben. Im Müritz-Nationalpark finden Sie markierte Wanderrouten von 400 km und über 200 km ausgeschilderte Radwanderwege. Einige Seen und und Wasserläufe können auch vom Kanu erlebt werden.
Etwa 200 Vogelarten beherbergt der Nationalpark darunter auch die seltenen Großvögel wie See- und Fischadler. Viele Sichtschirme, Beobachtungsstände und Aussichtstürme wurden gebaut um Kraniche, Adler oder andere scheue Vögel zu möglichst störungsfrei zu beobachten. Die vogelkundlichen Exkursionen sind empfehlenswert und werden vom Nationalparkamt Müritz und anderen Veranstaltern durchgeführt.
Sie können auch Ihren Hund mit in den Müritz-Nationalpark, verständlicherweise nur angeleint. Es besteht im gesamten Gebiet besteht Leinenzwang.
In der näheren Umgebung und teilweise sogar im Nationalpark werden gemütliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen angeboten. Wir würden uns freuen wenn diese Touristinformationen über den Müritz-Nationalpark Ihnen hilfreich sind bei Ihrer Urlaubplanung für Mecklenburg-Vorpommern.
 


goMV entdecke Mecklenburg-Vorpommern
Unterkünfte suchen
Anreise:
Abreise:
Region:
Unterkunft:
Personen: inkl. Kinder
mit Hund:
mindest qm
Schlafräume
Kinderbett
Waschmasch.
Geschirrspül.
Nichtraucher
Fahrräder
Eingezäunt
Boot
Unterkunft anzeigen
Objekt-Nummer:
Hilfe / FAQ
Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen
Kontakt Informationen
NordTouristInfo
Mönchshof 5
17209 Wredenhagen-            Müritz
INFO-TELEFON
039925-27072


Informationen
405